Lehrgang Jungschararbeit

Lehrgang Jungschararbeit 2016, In der Kirche arbeiten, Linda Kreuzer

Lehrgang Jungschararbeit 2016, In der Kirche arbeiten, Linda Kreuzer

Weiterbildung für Mitarbeiter/innen


Die Katholische Jungschar Österreichs bietet ihren haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen auf Diözesan- und Bundesebene, aber auch anderen interessierten Personen, die mit Kindern im außerschulischen Freizeitbereich pädagogisch arbeiten, den Lehrgang „Jungschararbeit“ an. 

Die Module im Überblick

29.11.-01.12.2019: Modul 6 - Mann – Frau – Gewalt, St. Virgil Salzburg

Beziehungsgewalt – in welcher Form auch immer – ist vor allem ein Problem von Männern. Dem kann frühzeitig entgegengewirkt werden, wenn Buben wie Mädchen in der vielfältigen Gestaltung ihrer jeweiligen Geschlechterrolle jenseits traditioneller Muster von Männlichkeit und Weiblichkeit gefördert und gestärkt werden und für sich neue Formen kooperativen und prosozialen Frau- und Mannseins entwickeln können.
Dieses Seminar bietet den Teilnehmer/innen die Möglichkeit traditionelles Geschlechterrollenverhalten zu reflektieren und sich wesentliche Aspekte einer gewaltpräventiven geschlechtsbezogenen Pädagogik mit Mädchen und Buben bewusst zu machen.

Lehrgangszertifikat

Der Akademielehrgang „Jungschararbeit“ ist beim Landesjugendreferat Tirol als nicht formales Lernangebot zur „aufZAQ“-Zertifizierung eingereicht (www.aufzaq.at). Die Lehrgangsteilnehmer/innen erhalten nach erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs ein entsprechendes Zertifikat und neun ECTS-Punkte

Ansprechperson

Barbara Weber

Sachbearbeiterin Organisation

T: +43 14810997-13
E: office@jungschar.at