Tag der Kinderrechte

Tag der Kinderrechte


Jedes Jahr feiern wir am 20. November den Tag der Kinderrechte und machen auf die "Konvention über die Rechte der Kinder" aufmerksam. 

Alle Kinder haben Rechte!

Die UN-Konvention über die Rechte des Kindes wurde am 20. November 1989 von den Vereinten Nationen verabschiedet und ist schnell zu dem weltweit gültigen Grundgesetz der Kinderrechte geworden. Um an diesen wichtigen Meilenstein zu erinnern, wird jedes Jahr der Geburtstag der Kinderrechtskonvention gefeiert.

In der Mitte stehen die Kinder

Die Kinderrechte gelten für die Katholische Jungschar als Handlungsleitfaden und Überprüfungsinstrument. Die Katholische Jungschar ist aktives Mitglied im Netzwerk Kinderrechte

Jungschar ist „Lobby für Kinder“ – so lautet eines der Handlungsfelder der Katholischen Jungschar. Wir engagieren uns für eine kinderfreundliche Gesellschaft, bringen die Lebensbedingungen von Kindern zur Sprache und setzen uns für eine Politik ein, die sich an den Bedürfnissen von Kindern orientiert. 

Auch in unserem Hilfswerk, der Dreikönigsaktion, ist der Einsatz für Kinderrechte ein zentrales Anliegen, so setzen wir uns z.B. im Rahmen der Kampagne Kinderarbeit Stoppen gegen ausbeuterische Kinderarbeit ein.

Kinderrechte FAQ


Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Kinderrechtekonvention der Vereinten Nationen kurz zusammengefasst. 

Mehr erfahren!

Ökologische Kinderrechte

Die Kinderrechteaktion 2020 wird unter dem Slogan "Kinderrechte Wollen Wurzeln" das Thema Ökologische Kinderrechte in den Mittelpunkt stellen - denn Kinder haben das Recht, in einer gesunden und intakten Umwelt aufzuwachsen.

Weitere Infos und Materialien folgen

 

„Wir haben nur diesen einen Planeten, auf den müssen wir gut schauen!“

Der Einsatz für Kinderrechte geht einher mit der Umsetzung der Agenda 2030 und ihrer Nachhaltigen Entwicklungsziele, der SDGs, und der Bewältigung globaler Herausforderungen wie der Bekämpfung von Armut, Ungleichheit, der Klimakatastrophe, Umweltzerstörung und dem Einsatz für Frieden und Gerechtigkeit - für ein gutes Leben und eine lebenswerte Zukunft für alle.

Wir wollen einen Beitrag dazu leisten, um Kinder und Jugendliche dazu anregen, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten für einen nachhaltigen und global gerechten Umgang mit Ressourcen im Sinne der SDGS einzusetzen.

Hier gibt es weitere Infos zu unserem Einsatz für die Agenda 2030 und die Nachhaltigen Entwicklungsziele.

Am österreichweiten Jungscharlager Kaleidio setzten sich Kinder und Jugendliche mit den Kinderrechten und den SDGs auseinander. Auch bei unseren Projektpartner/innen in Kenia und Indien befassten sich Kinder und Jugendliche mit den SDGs und insbesondere den Themen „Zero Hunger“ (SDG2) „Nachhaltiger Konsum und Produktion“ (SDG 12) und Klimaschutz (SDG 13).