Tipps fürs Lagerleiten

Vorbereitung eines Lagers


Eine Checkliste mit den wichtigsten Schritten zur Vorbereitung eines Lagers findest du hier: Lagercheckliste Linz

Auch weitere hilfreiche Materialien kannst du bei der Linzer Jungschar downloaden.

Step-by-step-Anleitung

Schritt 1: Suche nach einer Unterkunft

Es empfiehlt sich schon ein Jahr im Voraus nach einer geeigneten Unterkunft zu suchen. Am besten auf www.lagerquartier.at oder du nimmst mit deiner Gruppe am größten Jungschar- und Ministranten/innenlager Österreichs, dem Kaleidio 2019 teil.


Schritt 2: Suche nach Personal

Es braucht jemanden, der/die die Leitung und die Gesamtverantwortung für das JuMi-Lager übernimmt. Diese Person muss mindestens 18 Jahre alt sein.

Wichtig ist auch, dass für jedes neunte Kind ein/e zweite/r Gruppenleiter/in nötig ist. Wenn du also z. B. mit 25 Kindern auf Lager fährst benötigst du eine Lagerleiter/in und vier Gruppenleiter/innen.

Für ein gelungenes JuMi-Lager braucht es auch gutes Essen. Die Suche nach Köch/innen ist neben der Suche nach einer Lagerleitung und Gruppenleiter/innen besonders wichtig. Oft haben Eltern Freude daran diese Aufgabe zu übernehmen.


Schritt 3: Planungswochenende

Es empfiehlt sich gemeinsam in der Gruppenleiter/innenrunde das JuMi-Lager zu planen. Eine Rahmengeschichte, die wichtigsten Aktionen und Workshops sollten gemeinsam vorbereitet werden. Dies kann auch gleich in der Einladung an die Kinder und die Eltern weitergegeben werden. Hier findest du noch Tipps und Tricks zur Gestaltung des Programmes am JuMi-Lager.


Schritt 4: Anmeldung

Wichtige Daten der Kinder sollten auf jeden Fall von den Eltern erfragt werden. Allergien, Unverträglichkeiten, Schwimmkompetenzen und Versicherungsnummer bzw. e-card brauchst du von allen Kindern.


Schritt 5: Durchführung

Zur Durchführung des JuMi-Lagers findest du auch zahlreiche Tipps hier!


Schritt 6: Nachbereitung

Meist ist direkt nach dem JuMi-Lager keine Zeit darüber zu reden, was gut und vielleicht weniger gut gelaufen ist.  Deshalb empfiehlt es sich etwas Zeit vergehen zu lassen und sich dann in der Gruppenleiter/innenrunde nochmals zu treffen und sich Zeit für die Reflexion zu nehmen. Im Zuge dessen ist es sinnvoll sich auch gleich Gedanken über den Ort und das Datum für das nächste JuMi-Lager zu machen.