• Infos
  • Praxis
  • JS Grundlagen
  • Minis
  • Lager
  • Lobby
  • Angebote

Und was machen Sie da?

Die Frage, welchen Beruf sie später einmal ergreifen wollen, liegt für manche Kids noch in ferner, für manche aber auch schon in sehr naher Zukunft. In der Gruppenstunde könnt ihr sammeln, welche Berufe deine Kids aus heutiger Sicht für ihre eigene berufliche Laufbahn oder auch einfach so interessieren würden. Dann könnt ihr euch überlegen bzw. im Freundeskreis, in der Pfarrgemeinde usw. recherchieren, ob es die Möglichkeit gibt, euch den einen oder anderen Beruf tatsächlich einmal „live“ anzuschauen. Sei es, dass ihr eine/n Polizist/in einladet oder aufsucht oder einen Besuch bei einem/r befreundet/en Anwält/in macht, der/die euch von der Arbeit erzählt. Wichtig ist dabei abzuklären, dass die Person auch genügend Zeit und Interesse hat, auf die Fragen der Kids einzugehen, und sie evtl. auch die Möglichkeit haben, Dinge genauer anzuschauen oder auszuprobieren.

Wir verabschieden uns von unserer Kindheit

Für diese Aktion bittest du deine Kids, Gegenstände aus ihrer Kindheit bzw. Dinge, die sie daran erinnern und die sie nicht mehr benutzen, mitzubringen (z.B.: alte Mickey Mouse Hefte, zu klein gewordene oder „uncoole“ T-Shirts, das alte Feder-Pennal, ein Heft aus der Volksschulzeit, das Lieblingsstofftier, ohne das man früher gar nicht einschlafen wollte,…)
Die Kinder erzählen einander dann, was sie mit den Dingen verbinden und was sie glauben, warum sie sie nicht mehr benutzen. Hierbei werden sie vielleicht einige Gemeinsamkeiten entdecken.
Danach geht es darum, sich von manchen Teilen seiner Kindheit zu „verabschieden“. Überlegt und besprecht gemeinsam, von welchen Sachen ihr euch aber auch heute noch nicht trennen wollt, z.B. hängen vielleicht am Lieblingsstofftier doch zu viele schöne Erinnerungen. Es ist wichtig den Kids zu vermitteln, dass es gut ist, sich einen Teil seiner Kindheit und seines Kind-Seins zu bewahren. Denn aus jeder Lebensphase soll man lernen und sich auch etwas mitnehmen und für die Zukunft behalten.
Die anderen Sachen kann jedes Kind in einen Karton stecken, verschnüren und mit einer feierlichen Dankesrede „in Ruhestand schicken“. Am Schluss nehmen alle ihre Kindheits-Kartons mit nach Hause.

Kids machen Lager

Wenn die "Jungschar-Laufbahn" sich langsam ihrem Ende nähert, kann es für deine Kids sehr spannend sein, am Lager einmal in eine neue Rolle zu schlüpfen und gemeinsam mit erfahrenen Gruppenleiter/innen ein Geländespiel, einen Stationengang, einen Workshop o.ä. vorzubereiten und dann auch am Lager die Betreuung einer Station selbst zu übernehmen.
Wenn alle Kids deiner Gruppe Lust haben, dabei mitzumachen, dann könnt ihr in den letzten Monaten vor dem Lager auch gemeinsam eine Gruppenaction für die jüngeren Kinder am Lager vorbereiten!

Creative Commons License Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.