• Infos
  • Praxis
  • JS Grundlagen
  • Minis
  • Lager
  • Lobby
  • Angebote

Gute Schule für ALLE

Unsere Vision für eine gute Schule für alle Buben und Mädchen ist, dass sie Selbstvertrauen gibt und Kinder und Jugendliche stark macht. Sie bildet umfassend, bietet Praxis-Erfahrungen für das Leben, geht auf die Bedürfnisse von Kindern und Eltern ein und kennt kein Konkurrenzdenken, sondern nur ein gemeinsames Lernen. Eine gute Schule für alle soll außerdem Unterschiede zwischen sozialen Gruppen und gesellschaftlichen Milieus ausgleichen. In Österreich erfolgt nach der Volksschule die Trennung der Zehnjährigen in Neue Mittelschule oder Allgemeinbildende Höhere Schule. Studien belegen, dass eine getrennte Schule soziale Selektion verursacht.

Weder mit Blick auf soziale Gerechtigkeit, noch entwicklungspsychologisch ist es sinnvoll, im Alter von zehn Jahren über die künftige Bildungslaufbahn zu entscheiden. In diesem Alter kann noch wenig Verlässliches über Begabungen, Fähigkeiten, Entwicklungspotential eines Kindes gesagt werden.


Die KJSÖ fordert daher eine gemeinsame Schule für Zehn- bis 14-Jährige, in der innere Differenzierung, individuelle Förderung in Kleingruppen mit Team-Teaching und Methodenvielfalt Schulalltag sind.

 

Weitere Informationen und alle Forderungen der Kath. Jungschar zum Thema findest du im Positionspapier Gute Schule für ALLE.