• Infos
  • Praxis
  • JS Grundlagen
  • Minis
  • Lager
  • Lobby
  • Angebote

TTIP, CETA & Co stoppen!

Die KJSÖ ist Unterstützerin der TTIP STOPPEN-Kampagne

Im Moment werden für die EU verschiedene Handelsabkommen ausgehandelt. Darunter nicht nur jenes Abkommen mit den USA (TTIP) sondern auch eines mit Kanada (CETA) und ein Abkommen über den Dienstleistungshandel (TiSA).

TTIP STOPPEN stellt sich gegen all diese Handelsabkommen die intransparent und unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt werden.

Alle bisherigen Informationen zu den Abkommen wurden durch Leaks bekannt und allein diese Informationen reichen um diese Handelsabkommen abzulehnen.

Die wahren Triebkräfte hinter dem Abkommen sind große Konzerne beiderseits des Atlantiks. TTIP, CETA und TiSA sind für sie die beste Gelegenheit um Gesetze zum Schutz von Konsument/innen, Arbeitnehmer/innen, Umwelt und Demokratie loszuwerden. Grundlegende Menschenrechte, Arbeits- Gesundheits- und Umweltstandards sowie Finanzregulierungen könnten so ausgehebelt werden. Handelspolitik muss demokratisch und transparent stattfinde - im Dienste der Menschen und nicht der Konzerne. Das betrifft auch Kinder. 

Die Katholische Jungschar schließt sich den Forderungen von TTIP STOPPEN an:

  • TTIP Verhandlungen sofort beenden!
  • Verhandlungsdokumente sofort offenlegen
  • Keine Sonderklagerechte für Konzerne – keine Privatisierung der Demokratie!
  • Handels- und Investitionspolitik muss dem Gemeinwohl dienen und die Umwelt bewahren  

Wirtschaft anders gestalten –- Europa neu begründen:

  • Ernährungssouveränität
  • Die Stärkung regionaler Wirtschafskreisläufe
  • Die Stärkung der innereuropäischen Nachfrage durch höhere Löhne und öffentliche Investitionen in den ökologischen Umbau der Wirtschaft und
  • Eine alternative Handelspolitik (www.alternativetrademandate.org/)

Genaueres zu den Forderungen der Kampagne und zu Alternativen findest zu hier: https://www.ttip-stoppen.at/kategorie/forderungen/

 

TTIP STOPPEN Logo und AktionsfotosCredit: Max Herlitschka

Europaweiter Aktionstag gegen CETA & TTIP am 17. September

 

Demos in Wien, Linz, Graz und Salzburg

Der nächste europaweite Aktionstag gegen TTIP und CETA findet am 17. September statt. Dieses Datum wurde gewählt, weil wenige Tage später, am 21. und 22. September in Bratislava die Unterzeichnung von CETA durch die europäischen Staaten beschlossen werden soll. Wir gehen davon aus, dass die zweite Hälfte 2016 zentral sein wird, um CETA und TTIP zu stoppen. Der Widerstand in den EU Staaten wächst sowohl auf der politischen Ebene wie auch auf der zivilgesellschaftlichen Seite immer mehr. Es geht also dieses mal um Alles!

CETA ist TTIP durch die Hintertür!
CETA ist die Vorlage für TTIP und genauso gefährlich. Im Gegensatz zu TTIP ist der CETA-Vertrag bereits fertig ausverhandelt.

In vielen Städten Europas wird es Demonstrationen geben. In Österreich sind es bis jetzt die Städte WienLinz, Graz und Salzburg. Wenn weitere Städte hinzukommen werden wir es euch hier wissen lassen. Weitere Infos folgen!

Immer aktuelle Informationen findest du hier: https://www.ttip-stoppen.at/

TTIP – Was ist das? https://www.ttip-stoppen.at/kategorie/was-ist-ttip/

CETA – Was ist das? https://www.ttip-stoppen.at/kategorie/was-ist-ceta/

TiSA – Was ist das? https://www.ttip-stoppen.at/kategorie/was-ist-tisa/