• Infos
  • Praxis
  • JS Grundlagen
  • Minis
  • Lager
  • Lobby
  • Angebote

Es finden sich keine geeigneten Mitarbeiter/innen in unserer Pfarre!

Ja, das stimmt – wenn man davon ausgeht, dass geeignete Mitarbeiter/innen in großer Zahl vor der Türe stehen müssten und nur darauf warten, ein Betätigungsfeld in der Pfarre zu finden.

Mitarbeiter/innen müssen geworben, gebildet und anständig betreut werden. Das ist zunächst die Hauptaufgabe für das Leitungsteam der Pfarre: Für den Pfarrer, die/den Pastoralassistent/in, den PGR. Mitarbeiter/innen wollen auch wissen, worauf sie sich einlassen, was von ihnen erwartet wird – und auch was sie selbst dabei profitieren, wenn sie Zeit und Energie – manchmal auch Geld – in ein pfarrliches Engagement investieren. Wenn es da keine überzeugenden Konzepte gibt, wenn die Anforderungen an die Mitarbeit vage bleiben und wenn Interessent/innen das heimliche Gefühl beschleicht, wie eine Zitrone ausgequetscht zu werden, dann werden sie mit gutem Grund so rasch als möglich das Weite suchen.

Gerade auch die Kinderpastoral der Pfarre sollte sich professionell präsentieren: Ziele sollten benennbar, die Angebote für die Mädchen und Buben schlüssig und die Rolle der Gruppenleiter/innen klar beschrieben sein. Dann wird auch schnell deutlich, dass es keine gute Lösung ist, die Leitung von Jungschargruppen einfach in die Hände der nächstbesten „braven“ 15-Jährigen zu legen …