• Infos
  • Praxis
  • JS Grundlagen
  • Minis
  • Lager
  • Lobby
  • Angebote

KJSÖ ruft zur Beteiligung an der Bundespräsidentschaftswahl auf

Am Sonntag wird in Österreich ein neuer Bundespräsident gewählt. Die Katholische Jungschar Österreichs ruft dazu auf, an der Stichwahl am 22. Mai teilzunehmen und damit unsere Gesellschaft aktiv mitzugestalten.

„Es ist unser aller Aufgabe, zu einer solidarischen Gesellschaft, in der das Miteinander im Vordergrund steht, beizutragen“, begründet Sara Dallinger, Bundesvorsitzende der KJSÖ, den Aufruf.

Viele Menschen, die in Österreich leben, haben keine Möglichkeit, ihre Stimme bei der Bundespräsidentenwahl abzugeben. „Als Kinderorganisation ist es uns wichtig, auch die nicht stimmberechtigten Mitglieder unserer Gesellschaft, zu denen auch die Kinder gehören, bei der Stimmabgabe mitzubedenken und die eigene Entscheidung nach bestem Gewissen und reiflicher Überlegung zu treffen,“ betont Dallinger.

In Zeiten, in denen die Angst um den Arbeitsplatz, um soziale Leistungen oder die wirtschaftliche Entwicklung des Landes auch in der gesellschaftlichen Mitte steigt, nimmt die Verunsicherung und die Angst vor dem ‚Fremden‘ zu. „Genau dann braucht es Menschen, die mit Weitsicht handeln und Brücken bauen. Den derzeitigen gesellschaftlichen Herausforderungen kann nicht mit Abschottung, Misstrauen und Hetze, sondern nur durch europäische und internationale Solidarität  und aufrichtigen Dialog begegnet werden“, so Dallinger und verweist auf die christliche Sozialethik als Entscheidungsgrundlage für die Wahl.