• Infos
  • Praxis
  • JS Grundlagen
  • Minis
  • Lager
  • Lobby
  • Angebote

Ehren- und hauptamtliches Team auf Bundesebene

In der Bundesarbeit der Katholischen Jungschar sind laut Statut drei ehrenamtliche Vorsitzende (Sara DallingerAnneliese Schütz und Christina Pfister) leitend tätig. Die Alltagsarbeit der Organisation tragen die Mitarbeiter/innen des Bundessekretariats, das die österreichweite Schnittstelle der Katholischen Jungschar darstellt. Hier werden Sitzungen von Gremien vorbereitet, gemeinsam mit den Arbeitskreisen Publikationen erstellt, Seminarideen entwickelt oder Aktionen umgesetzt. Zudem werden hier der Jungschar-Shop und die Finanzmittel der Organisation verwaltet.

Neben der Geschäftsführung (Sigrid Kickingereder) und Finanzreferat (Anita Hirschler) sind im Bundessekretariat ein Organisationsreferat (Barbara Weber) sowie die Referate für Kinderpastoral (Linda Kreuzer), Gesellschaftspolitik (Hannah Angerbauer), Öffentlichkeitsarbeit (Silvia Kreczy) und Dokumentation (Otto Kromer) angesiedelt. Darüber hinaus gibt es den Jungschar-Shop (Joachim Pratscher).

Die strategischen, finanziellen und personellen Agenden aus der Geschäftsführung und der Bundesleitung laufen im Bundesvorstand (BuVo) zusammen. Der Bundesvorstand ist das Leitungsorgan im Sinne des Vereinsgesetzes und tagt mindestens sechs Mal im Jahr. Aktuell im BuVo vertreten sind die drei ehrenamtlichen Vorsitzenden, die beiden Geschäftsführer der KJSÖ (Sigrid Kickingereder) und ihres Hilfswerks, der Dreikönigsaktion (Jakob Wieser), Matthias Drexel, Sandra Fiedler, Julia Radlingmayer und Pius Winklmayr

Dem Bundesvorstand direkt unterstellt und in beratender Funktion tätig ist die Stabstelle Organisationsentwicklung (Julia Klaban), die Unterstützung bei der kontinuierlichen und nachhaltigen Weiterentwicklung der KJSÖ leistet.

Damit die Genderperspektive in der Arbeit der KJSÖ immer gut im Blick bleibt, wurden Magdalena Steiner und Lukas Gottschamel als Mädchen- bzw. Bubenverantwortliche eingesetzt. 

Mitgetragen wird diese Arbeit von einer ganzen Reihe haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeiter/innen und Mitarbeiter aus den einzelnen Diözesen.