• Infos
  • Praxis
  • JS Grundlagen
  • Minis
  • Lager
  • Lobby
  • Angebote
  • Kinderpastoral

 

Mit der Jungschar kommt Gott ins Spiel

Jungschararbeit ist Kinderpastoral.

Mit diesem theologischen Begriff ist eigentlich das „Programm Jesu“ knapp zusammengefasst: Da zu sein für Mädchen und Buben und sich dafür einzusetzen, dass sie – mit Gottes Hilfe – ein  gutes, ein gelingendes Leben führen können. „Groß und stark“ werden – wie es manche Oma ihrem Enkerl auch heute noch gerne wünscht.

Kinder zu misshandeln, sexuell auszubeuten, Mädchen und Buben zu demütigen, klein zu halten, zu unterwerfen …  kann niemals als Erziehungsmaßnahme gerechtfertigt werden, schon gar nicht unter Berufung auf eine Glaubensgemeinschaft oder eine religiöse Idee. Kinder müssen wachsen, sich entfalten können – und Jungschar ist dazu da, den Mädchen und Buben in dieser Entwicklung beizustehen und weiterzuhelfen.

Was passiert eigentlich in einer Jungschargruppe?

  • Mädchen und Buben bekommen in der Gruppe ein Stück "Lebensbegleitung"

  • Mädchen und Buben lernen Konflikte gewaltfrei zu lösen

  • Mädchen und Buben werden sensibilisiert für die Nöte, Sorgen und Ängste der anderen Gruppenmitglieder

  • Mädchen und Buben werden zu einer kritischen Betrachtung von (Unrechts-)Situationen in der Welt angeleitet

  • Mädchen und Buben werden in ihrer Beziehung zu Gott bestärkt

  • Mädchen und Buben bekommen die Gelegenheit, sich mit christlichen Symbolen und Ritualen auseinanderzusetzen

Jungschar ist für Kinder ein Ort sozialen Lernens wo die gemeinsamen Unternehmungen und die Art des Miteinanders auf einem christlichen Wertesystem gründen und in einem respektvollen und wertschätzenden Umgang miteinander sichtbar werden.

Für weitere Informationen gibt es diesen Folder, am besten ist aber der persönliche Kontakt zu Ihrer Pfarrgemeinde. Da können Sie sich vor Ort überzeugen, welche Angebote für ihre Tochter oder Ihren Sohn passend sind. Allgemeine Fragen zur Jungschararbeit beantworten wir auch gerne per E-Mail.