• Infos
  • Praxis
  • JS Grundlagen
  • Minis
  • Lager
  • Lobby
  • Angebote

 

Heiliger Nikolaus

Der Hl. Nikolaus ist für uns ein Symbol gelebten sozialen Handelns, ein Mann mit Zivilcourage. Gerade in Zeiten wie diesen ist er aktueller denn je. Er hat entschieden Partei für notleidende Menschen ergriffen, indem er sein Herz geöffnet und sich tatkräftig für sie eingesetzt hat: Beschützen, helfen, beschenken, ohne dafür eine Gegenleistung zu verlangen – das sind die wesentlichen Aspekte des Nikolausfestes. Unser Anliegen ist es, an den Hl. Nikolaus zu erinnern und Kindern eine schöne Feier zu bieten!

Das Fest des Heiligen Nikolaus ist für uns ein wunderbarer Anlass, um an den Schutzpatron der Kinder zu erinnern. Die Katholische Jungschar ruft mit ihren Feiern und Hausbesuchen zum Nikolaustag das Bild eines menschenfreundlichen Beschützers, der sich besonders für Kinder einsetzt, ins Bewusstsein. Damit wird lebendiges Brauchtum erhalten. .

So wie der Heilige Nikolaus entschieden Partei für  Kinder ergriffen hat, sind auch für die Katholische Jungschar die Interessen der Kinder am Wichtigsten.  Wir stellen die Bedürfnisse der Buben und Mädchen in allen für sie relevanten Lebensbereichen in den Mittelpunkt. Das gilt auch für das Nikolaus-Fest. Es soll ihnen Freude bereiten und keinesfalls Angst machen.

Die Katholische Jungschar spricht sich entschieden dagegen aus, den Nikolaus als Erziehungshelfer zu missbrauchen, Kindern Angst zu machen und sie zu disziplinieren. Ein angstmachender Krampus, Androhung von Schlägen mit der Rute oder ein „Sündenregister“ mit angeblichen Verfehlungen haben deswegen beim Nikolausfest nichts verloren.

Kinder sollen sich auf den Besuch vom Nikolaus freuen und sich nicht vor ihm fürchten. Nur so wird ihnen der Nikolaus in guter Erinnerung bleiben. Und hier kommt auch sein viel zitierter Bart ins Spiel: Wenn der künstliche Bart Kindern Angst macht, dann: Bitte weglassen! Doch den Hl. Nikolaus auf sein Äußeres, auf seinen Bart zu reduzieren, wird ihm bei Weitem nicht gerecht.

Die Katholische Jungschar versteht sich als Sprachrohr für Kinder und ihre Rechte. Dazu gehört es auch, klare Positionen zu gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu beziehen. Weitere Informationen zu Positionen der Katholischen Jungschar findest du hier.

Nikolausschulen:

Was tat der Hl. Nikolaus von Myra, warum wird er verehrt und wie kann ich Kindern seine Botschaft glaubwürdig vermitteln?

Den Hl. Nikolaus darzustellen, ist keine einfache Sache. Die Katholische Jungschar bietet deshalb in Österreich und Südtirol Schulungen an, damit die Feier für alle Teilnehmenden zu einem freudvollen Erlebnis wird. Die Angebote zu den Schulungen sind von Diözese zu Diözese unterschiedlich. Es können Kurse auf Anfrage von Pfarren gebucht oder zu einem vorgegebenen Termin besucht werden. Nähere Informationen findest du auf den diözesanen Websiten.

Inhaltliches

Der Hl.Nikolaus ist eine der beliebtesten Heiligengestalten in der Vorweihnachtszeit. Entsprechend vielfältig ist auch das Brauchtum rund um diese Figur. Der Hl. Nikolaus gilt als Patron der Kinder, als Helfer und Gabenbringer.
Die Tradition hat allerdings aus dem Retter in Not häufig einen fragwürdigen Erziehungsgehilfen gemacht, der das Wohlverhalten von Mädchen und Buben prüft und seine Geschenke nach Beurteilung von Gut und Böse verteilt. Dies hat dazu beigetragen, dass Kinder dem Nikolaus oftmals mit gemischten Gefühlen gegenübertreten, vor allem dann, wenn er seitens der Erwachsenen moralisierend missbraucht wird.

Material:

Ein Infofalter mit einem Vorschlag für eine Familienfeier mit Nikolaus kann über die Diözesanbüros angefordert oder im Jungscharshop bestellt werden.

Grundsätzliche Überlegungen und eine Fülle praktischer Hinweise für die Gestaltung von Nikolausfeiern bietet der Sammelband "NIKOLAUS. Der zu den Kindern kommt". Er ist ebenfalls in den Diözesanbüros der Kath. Jungschar bzw. im Jungscharshop erhältlich.